• Zielgruppen
  • Suche
 

Roberta Regio Zentrum Hannover

Das Roberta RegioZentrum versteht sich als Ansprechpartner für alle Schulen in der Region Hannover, die Roberta Robotik-Kurse in ihre schulische Ausbildung integrieren möchten.

Die Roberta bietet Kurse und Freizeitprogramme für Schülerinnen und Schüler ab der vierten Klasse. Beliebt sind zum Beispiel das i-bots-Team, die Roberta-Challenge, Mädchen-Robotertage oder eintägige Roboter-Schnupperkurse.

Kontakt:

Die i-bots

Die i-bots sind ein Team aus Schülerinnen und Schülern zwischen 10 und 18 Jahren, die sich seit Jahren regelmäßig bei uns treffen, um gemeinsame Projekte umzusetzen und freuen sich über jedes neues Mitglied.

Seit 5 Jahren qualifizieren sich die i-bots mit mehreren Teams in den Regionalwettbewerben um am Deutschlandfinale, folgend den Weltmeisterschaften teilzunehmen. WM-Teilnahme in: 2013 Indonesien, 2014 Sotchi, 2015 Katar und 2016 Indien

Wir bieten allen interessierten Schülerinnen und Schülern vom Einstieg ab 8 Jahren bis zum Abitur vielfältige Möglichkeiten, sich mit der Robotik zu beschäftigen. 

Alle Angebote sind schulformübergreifend, fortlaufend und beginnen mit Schnuppertagen. Die Schülerinnen und Schüler starten z. Zt. mit den Lego EV3’s, Arduinos und Raspberry Pis.

Mehr lesen: Roberta Regio Zentrum Homepage

Roberta-Challenge

Die Roberta Challenge ist ein regionaler Roboterwettbewerb für Schülerinnen und Schüler von 10–16 Jahren, Lehrerinnen und Lehrer sowie für Auszubildende.

Die Roberta-Challenge ist ein von Schülerinnen und Schülern konzipierter und organisierter Roboterwettbewerb für Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse und seit 2015 auch für Lehrerinnen und Lehrer ohne Vorbereitungszeit während der Schulzeit, denn die Aufgaben werden erst am Wettbewerbstag bekannt gegeben. Eine Abbildung des Aufgabenparcours wird ca. 6 Wochen vor dem Wettbewerb hier veröffentlicht.

Die teilnehmenden Teams können im Vorfeld einen fahrtüchtigen Roboter entwickeln und diesen zur Challenge mitbringen. Ziel ist, die auf dem Spielfeld definierten Aufgaben möglichst schnell und genau abzuarbeiten.

Das Parcoursthema wird jährlich neu von einem Schülerteam entwickelt.

Mehr lesen: Homepage des Roberta Regio Zentrum Hannover

Roberta-Challenge „Kreativ“

Eine zusätzliche „kreative“ Kategorie zur Roberta-Challenge haben unsere Mädchen entwickelt, um mehr Mädchen für die Robotik zu interessieren.

Mädchenlabor

Mit dem Umzug in die Roboterfabrik können Mädchen an einem Tag in der Woche das Labor nutzen um gemeinsam mit Freundinnen der Robotik zu frönen, ohne störende Jungs in der Nähe. Es besteht jederzeit die Möglichkeit für die Mädchen sich einer gemischten Gruppe anzuschließen.

Projekte mit MRK-Robotern

Zusätzlich zu den mobilen Robotern gibt es noch die Möglichkeit, Kurse mit Roboter-Armen von Franka Emika zu machen. In der Niedersächsischen Talente-Akademie 2017 und bei der Vorbereitung der IdeenExpo war das eine spannende Sache für Schüler, die vorher schon etwas Roboter-Erfahrung gesammelt hatten.