• Zielgruppen
  • Suche
 

roboterfabrik – Die Zukunft beginnt in Hannover

Die roboterfabrik ist ein innovatives Lehrkonzept zur Vermittlung von moderner und intelligenter Robotik an Studenten, Azubis und Schüler an der Leibniz Universität Hannover.

MRK Robothon 2016 am IRT

TOP News

Lernen für Robo-Natives: Die Roboterfabrik in Hannover

Preisverleihung für die Finalisten des Robothons Mensch-Roboter-Kollaboration

Herzlich Willkommen bei der roboterfabrik!

Volker Epping

Unsere roboterfabrik ist ein einzigartiges Leuchtturmprojekt und wird Vorbild für weitere Entwicklungen in Deutschland sein. In ihr sind vorbildlich Ausbildung, Forschung und Wirtschaft vereint. So starten wir in eine Zukunft, in der wir die Expertinnen und Experten für Robotik ausbilden. Die Leibniz Universität Hannover bietet die idealen Startbedingungen insbesondere moderne Roboter und innovative Forschungsprojekte.

Doch bei all der Technik, ist es auch gerade der persönliche Kontakt zu unseren Spitzenforscherinnern und Spitzenforschern der Robotik, die dieses gemeinsame Projekt mit der Region Hannover zu einem einzigartigen Ort werden lässt. Ich wünsche der roboterfabrik viel Erfolg, um den Fortschritt d.h. unsere Zukunft zu gestalten.

Prof. Dr. Volker Epping, Präsident der Leibniz Universität


 

 

Sami Haddadin

"Ich glaube die Robotik und Künstliche Intelligenz werden unsere Welt grundlegend verändern wie nur wenige Technologien vor ihr. Da meine Generation diesen technologischen und gesellschaftlichen Umbruch nur begonnen hat, dieser aber maßgeblich durch die nachfolgenden Generationen weiter gestaltet und fortgeführt wird, müssen wir unsere Kinder und Jugendlichen verantwortungsbewusst an das Thema heranführen. Jedem, nicht nur technischen Studenten und anderen Experten, soll der einfache Zugang zu dieser Technologie und der damit verbundenen Bildung gegeben werden. Das ist natürlich eine Aufgabe, die wir nur als gesamte Gesellschaft stemmen können. Mit der roboterfabrik möchten wir einen ersten, jedoch wichtigen und bisher einmaligen Schritt wagen. Sie soll nicht nur dazu dienen die Leidenschaft für die Robotik zu wecken, sondern auch eine Brücken schlagende Begegnungsstätte zwischen der Universität sowie Berufs- und allgemeinbildenden Schulen sein. Zusätzlich zur Vermittlung von Wissen wird die roboterfabrik helfen, die Gesellschaft über den Nutzen der Robotik und Künstlichen Intelligenz aufzuklären und Hemmschwellen abzubauen."

Sami Haddadin, Initiator und Architekt der roboterfabrik, Professor für Regelungstechnik an der LUH


 

 

 

Tobias Ortmaier

 „Durch die Kombination von exzellenten Lehr- und Lernmöglichkeiten ist die roboterfabrik einzigartig in Deutschland – wenn nicht sogar weltweit. Mit Unterstützung der Region Hannover schaffen wir einen Raum, in dem Schüler und Studenten praktische Erfahrungen mit kollaborativen Robotern der neuesten Generation sammeln. Lernen kann man im Klassenzimmer oder im Hörsaal – aber um Zusammenhänge zu verstehen, ist begreifen im eigentlichen Wortsinne erforderlich. Genau diese Möglichkeiten bietet die roboterfabrik: Unter einem Dach bilden wir die Robotik-Experten von morgen aus, die nicht nur ihren Weg in die Industrie finden werden, sondern auch die Spitzenforschung in Hannover bereichern!“

Prof. Dr.-Ing. Tobias Ortmaier, Leiter des Instituts für Mechatronische Systeme der LUH und Organisator der roboterfabrik auf Seiten der Fakultät für Maschinenbau


Robotik wird kommen

Quelle:
Kastanienbaum GmbH

Der Einzug der Robotik in den Alltag der Menschen hat längst begonnen. Schon heute sind robotische Systeme wie Kamera-Drohnen, Putz- und Rasenmähroboter in vielen Haushalten nicht mehr wegzudenken. In Zukunft werden immer raffiniertere und ausgereiftere Serviceroboter bei der täglichen Hausarbeit helfen oder sie gar komplett übernehmen. Auch angesichts der zunehmenden gemeinsamen Arbeit von Mensch und Roboter wird die Bedienung von Robotern eine wichtigere Fähigkeit. Um zukünftige Generationen und Fachkräfte schon früh auf diese Anforderung vorzubereiten wurde das Projekt roboterfabrik ins Leben gerufen. Die zukünftige Generation der robonatives wird mit dieser Technologie aufgewachsen sein und unter anderem durch die Teilnahme an Projekten wie der roboterfabrik in der Lage sein die Technik zu verstehen und mitzugestalten.

Weiterlesen: